Der Naturi erwacht zu neuem Leben

Mit 8 Projekten im Sachunterricht beleben wir, gemeinsam mit Christiane Denzel und in Kooperation mit dem Naturpark obere Donau, unseren Naturi

Unser Naturi, soll zu neuem Leben erwachen, deshalb freuen wir uns als Schule sehr, dass wir dafür tatkräftige und fachkundige Unterstützung von Christiane Denzel und ihrem Team des Naturparks Obere Donau erhalten.

Die beiden dritten Klassen haben in der letzten Woche mit ihren Projekttagen begonnen. Frau Denzel und ihr Team haben uns einen wunderschönen und sehr lehrreichen Morgen im Naturi ermöglicht. Wir haben viel über bestäubende Insekten gelernt und ein Insektenhaus befüllt. Dafür haben die Kinder Dosen mit verschiedenen Röhrchen oder mit Ton befüllt. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Hausmeisters Herr Diehm durften sie in einen Baumstamm Bohrlöcher bohren. In unserem neuen Insektenhaus finden hoffentlich viele Insekten ein neues Zuhause.

Des Weiteren haben wir Wildblumensamen eingesät und so dafür gesorgt, dass unsere Insekten genügend Nahrung zu Verfügung haben.

Außerdem hatten wir bei den verschiedenen Spielen auch jede Menge Grund zu lachen. So durften die Kinder zum Beispiel durch Facettenaugen die Natur betrachten und sich die Welt einmal als Wildbiene anschauen.

Zum Schluss folgten alle gebannt dem kleinen Theaterstück, indem wir erfahren durften, wie das Veilchen einen Weg gefunden hat, seine Samen zu verbreiten.

In den nächsten Wochen werden alle Klassen in den Genuss kommen und einen Vormittag mit Frau Denzel verbringen. Dabei wird es neben den Wildbienen auch noch um Schmetterlinge und Wildkräuter gehen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Denzel und ihrem Team für ihre tolle Arbeit.

Gerne nutzen wir die Gelegenheit uns bei zwei anonymmen Spendern zu bedanken.
Vor zwei Jahren haben uns diese eine großzügige Spende zukommen lassen.
Diese war ausdrücklich für den Naturi gedacht.

Corona hat einen früherern Einsatzes dieser Unterstützung erschwert, jetzt freuen wir uns um so mehr, dass wir nun darauf zurückgreifen können.
Wir werden über weitere Projekte in dieser Reihe berichten und freuen aun´s darauf, dass der Naturi wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.