Was machen unsere heimischen Tiere im Winter?

Biodiversitätspädagoginnen in der Grundschule Mühlheim

Im Oktober 2023 besuchten Christiane Denzel (Inhaberin Breite Wies`, Bioland Gärtnerei, Naturkost, Kräuter- und Bauernhofpädagogin) und Karin Keller (Streuobst Pädagogin) an zwei Vormittagen die Kinder der Klassen 1 bis 4.

In einem abwechslungsreichen und spielerisch ausgearbeiteten Programm lernen  die Kinder ökologische Zusammenhänge, verschiedene Tierlebensräume und die Abhängigkeit des Menschen von der Biodiversität kennen.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten den Winter zu verbringen, erfahren die Kinder.

Manche Tiere brauchen die Wärme und ziehen in den Süden – so auch der Admiral, ein bekannter Schmetterling und das Rotschwänzchen, Störche und noch Andere (Zugvögel).

Einige Falter (Tagpfauenauge), Amphibien (Frosch) und Reptilien (Echsen)verlangsamen die Körperfunktionen und fallen in Winterstarre. Dazu brauchen sie einen geschützten Platz oder graben sich in Laub ein.

Igel und Fledermäuse  senken ihre Körpertemperatur auf 3° ab und verbringen so viele Monate in einem tiefen Winterschlaf.

Das Eichhörnchen legt schon im Herbst verschiedene Vorratsplätze an, um dann in seiner Winterruhe im Kobel (seinem selbstgebauten Nest) genug Fressen zu haben.

Wieder andere, zum Beispiel der Fuchs, bleiben wach, bekommen ein dickes Fell und fressen sich Winterspeck an.

Der Maulwurf gräbt sich tiefer in die Erde ein und viele andere Tiere kuscheln sich eng zusammen.

Dies alles dürfen die Kinder anhand einer lebendig, mithilfe von Handpuppen und Tieren, erzählten Geschichte erfahren. Die Vögel aus Filz gaben dann auch noch den entsprechenden Ton ab, wenn sie gedrückt wurden.

Praktisch geht’s  dann im Naturgarten der Grundschule weiter: das Insektenhotel vervollständigen,  Nüsse knacken, Beeren aus Filz mit einer Pinzette herauspicken,, den Specht imitieren, Unterkünfte für die Wildbienen bauen, Bälle (Eier) mit den Beinen transportieren und sich wie eine Riesenraupe über das Gelände bewegen.

Es war für Alle ein sehr informativer, kompetent und lebendig gestalteter Vormittag.

Ein herzliches Dankeschön an Christiane und Karin
BSS


Handball Baden-Württemberg Schultour

Die Handball Baden-Württemberg Schultour zu Gast in der Mühlheimer Grundschule
Am Donnerstag, den 29. Juni kam der Handballverband Baden-Württemberg mit Julius Fassbinder zu uns in die Schule.
Unterstützt wurde er durch unseren Handballverein mit Mara und Lars.
Die Klassen 3a, 3b, 4a und 4b konnten an verschiedenen Stationen Handballübungen machen. Eine Station hieß zum Beispiel Prellkönig.
In diesem Rahmen haben wir uns von unserem FSJler Lars Stegmaier für seine tolle Arbeit und Unterstützung bedankt und ihn verabschiedet. Wir wünschen ihm auf seinem zukünftigen Wege alles Gute!

Der Bericht wurde von Lea Ulmschneider und Jan Oswald geschrieb