Fortbildungen für das ganze TEAM

Bewegter Unterricht – Lernen und Bewegung gehören zusammen
Die nächste gemeinsame Fortbildung  die wir geplant haben dreht sich um das große Thema.
Lernen und Bewegung.

Lernen und Bewegung gehören zusammen.
Bei Kindern gilt dies noch viel mehr als bei den Erwachsenen.
Dann gibt es Kinder die können nur in Bewegung lernen.
Diesem Thema und damit der weiteren Gestaltung der Lernräume und der Strukturierung des Lernens wollen wir uns als nächstes widmen.

 


Erste- Hilfe- Kurs für das Lehrpersonal der Grundschule Mühlheim

In den unterschiedlichsten Situationen gut und angemessen reagieren zu können gehört zum Handwerkszeug von LehrerInnen. Dies gilt auch wenn einmal kleiner Unfälle passieren. Darauf haben wir uns vorbereitet. Das Team der Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule Mühlheim wurden vom DRK Kreisverband zu betrieblichen Ersthelfern ausgebildet.
Angeleitet durch den Ausbilder Georg Unland übten wir neben der richtigen Einschätzung einer Erste-Hilfe Situation auch die Erstversorgung von kleineren Wunden. Ebenfalls in praktischen Übungen vertieften wir die im Bedarfsfall lebensrettenden Erste-Hilfe Maßnahmen wie beispielsweise die stabile Seitenlage und die Herz- Lungen Wiederbelebung. Für alle Teilnehmer waren dies zwei sehr lehrreiche Nachmittage. BZ

 


IPADs und andere MEDIEN
An zwei Nachmittagen im Frühsommer haben wir alle uns weiter fit gemacht in der Arbeit mit den technischen Geräten, die uns bei der Arbeit unterstützen sollen.

Handballtag 2022

Am 28.10.2022 fand der Handball-Grundschulaktionstag statt. Die Klassen 2A und 2B der Grundschule Mühlheim hatten an diesem Tag die Möglichkeit, mit Helfer der HSG Fridingen-Mühlheim die Sportart Handball kennenzulernen. Nach dem gemeinsamen Aufwärmen durften die Schülerinnen und Schüler an verschiedenen Stationen das DHB-Handballspielabzeichen absolvieren. Die koordinativen, athletischen und technischen Fertigkeiten der Kinder wurden an diesen Übungen geschult und geprüft. Zum Abschluss wurde dann noch Handball gespielt und den Kindern ihr erfolgreich absolvierter Hanniballpass überreicht. Die HSG Fridingen-Mühlheim bedankt sich bei der Grundschule Mühlheim für die gute Kooperation und hofft, den Handballtag im nächsten Jahr erneut zu veranstalten. Vielen Dank auch an alle Helfer der HSG, die den Tag für die Kinder ermöglicht haben.

Baustelle auf dem Fahrradweg aus Richtung Stetten

Liebe Eltern,
ab 27.10.2022 gibt es aus Richtung Stetten kommend eine Baustelle (s. Anhang Baustelle). Diese befindet sich auf Höhe Käthe Kollwitzstraße / Kitzbühlstraße.
Die Baustelle soll dann Richtung Schillerstraße weitergeführt werden.
Hierbei ist der Weg der Schulkinder betroffen.
Wann genau die Baustellle eingerichtet wird und wie groß die Auswirkungen sind kann ich nicht einschätzen.

Ich habe Ihnen einen möglichen Ausweichweg über den Griesweg mit angehängt.
Die Kinder können dann über die Schumannstraße hoch zur Schillerstraße kommen.
Bitte besprechen sie mit ihren Kindern den Weg und was ihre Kinder tun sollen, wenn sie an die Baustelle kommen.
Besprechen sie mit den Kindern auch wie sie mit den Fahrrädern ggf. wenden sollen, da am Morgen recht viel Verkehr auf diesen Wegen ist.
Walther Martin
Rektor

 

Wasserspender animiert zum gesunden Trinken

Ein Herzenswunsch unserer Lippachtalschule geht in Erfüllung: Wasserspender animiert zum gesunden Trinken

Mühlheim/Donau. Ab sofort können die Kinder der Lippachtalschule frisches Wasser direkt aus einem Wasserspender entnehmen. Die gesamte Schulgemeinschaft freut sich über den neuen „Kollegen“ aus Edelstahl, denn durch ihn entfällt in Zukunft das Kistenschleppen.

Viele Elterngenerationen haben früher Kisten mit Mineralwasser gekauft und eigenhändig zur Schule gebracht, damit die Kinder was zu trinken kriegen. Das war noch nie eine Ideallösung, in keiner Hinsicht. Mit dem neuen Wasserspender im Flur entfallen nun Einkauf und Transport. Dazu werden alle zu gesundem Trinken animiert, bei gleichzeitiger Optimierung der CO²-Bilanz. Ganze Karaffen werden abgefüllt und stehen in den Klassenzimmern bereit. Zusätzlich darf sich jedes Kind auch selbst direkt am Automat bedienen.  

Damit erfüllt sich ein langgehegter Wunsch der gesamten Lippachtal-Schulgemeinschaft. In ganz besonderer Weise hat sich Simone Karle als Vorsitzende des Elternbeirates für das Projekt engagiert. Möglich gemacht wurde die erfolgreiche Umsetzung, neben dem großen Engagement des gesamten Elternbeirats, auch durch eine großzügige Unterstützung der Buck-Stiftung. Schulleiter Walther Martin und Bürgermeister Jörg Kaltenbach dankten für dieses vorbildliche Engagement zum Wohle der Gesundheit unserer Kinder sowie zum Wohle der Schulgemeinschaft.

BU: Getestet und für gut befunden. Bgm. Jörg Kaltenbach, Gerald Schänzel (Buck-Stiftung), Schulleiter Walther Martin und Elternbeiratsvorsitzende Simone Karle nehmen den ersten Schluck aus dem neuen Wasserspender in der Lippachtalschule.

Eltern AGs

Eltern AGs

Zum Abschluss der Eltern AGs fand am Freitag noch eine tolle Schnitzeljagd im Städtle statt.
Angemeldet hierzu waren üder die Hälfte aller Kinder der Schule.
Auch das zeigt, welche Freude diese AGs den Kindern bereiten und wie groß der Wunsch nach Gemeinschaft und Gemeinschaftsaktionen ist.
Es ist großartig, dass dies so viele Eltern für so viele Kinder ermöglicht haben.
Die ganze Schulgemeinschaft möchte sich an dieser Stelle  für die tollen AGs bedanken.
WRM

Der Naturi erwacht zu neuem Leben

Mit 8 Projekten im Sachunterricht beleben wir, gemeinsam mit Christiane Denzel und in Kooperation mit dem Naturpark obere Donau, unseren Naturi

Unser Naturi, soll zu neuem Leben erwachen, deshalb freuen wir uns als Schule sehr, dass wir dafür tatkräftige und fachkundige Unterstützung von Christiane Denzel und ihrem Team des Naturparks Obere Donau erhalten.

Die beiden dritten Klassen haben in der letzten Woche mit ihren Projekttagen begonnen. Frau Denzel und ihr Team haben uns einen wunderschönen und sehr lehrreichen Morgen im Naturi ermöglicht. Wir haben viel über bestäubende Insekten gelernt und ein Insektenhaus befüllt. Dafür haben die Kinder Dosen mit verschiedenen Röhrchen oder mit Ton befüllt. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Hausmeisters Herr Diehm durften sie in einen Baumstamm Bohrlöcher bohren. In unserem neuen Insektenhaus finden hoffentlich viele Insekten ein neues Zuhause.

Des Weiteren haben wir Wildblumensamen eingesät und so dafür gesorgt, dass unsere Insekten genügend Nahrung zu Verfügung haben.

Außerdem hatten wir bei den verschiedenen Spielen auch jede Menge Grund zu lachen. So durften die Kinder zum Beispiel durch Facettenaugen die Natur betrachten und sich die Welt einmal als Wildbiene anschauen.

Zum Schluss folgten alle gebannt dem kleinen Theaterstück, indem wir erfahren durften, wie das Veilchen einen Weg gefunden hat, seine Samen zu verbreiten.

In den nächsten Wochen werden alle Klassen in den Genuss kommen und einen Vormittag mit Frau Denzel verbringen. Dabei wird es neben den Wildbienen auch noch um Schmetterlinge und Wildkräuter gehen.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Frau Denzel und ihrem Team für ihre tolle Arbeit.

Gerne nutzen wir die Gelegenheit uns bei zwei anonymmen Spendern zu bedanken.
Vor zwei Jahren haben uns diese eine großzügige Spende zukommen lassen.
Diese war ausdrücklich für den Naturi gedacht.

Corona hat einen früherern Einsatzes dieser Unterstützung erschwert, jetzt freuen wir uns um so mehr, dass wir nun darauf zurückgreifen können.
Wir werden über weitere Projekte in dieser Reihe berichten und freuen aun´s darauf, dass der Naturi wieder